Neubauprojekt Wohnen Nikolaistraße
Neubauprojekt Wohnen Nikolaistraße

Gundlach erwirbt Nikolaistraße 3, 5 und 7 und initiiert Projekt zum zukünftigen Wohnen, Arbeiten und Leben gegenüber den Astor Kinos in Hannovers Innenstadt

In der Nikolaistraße - gegenüber den Astor Kinos - hat Gundlach die Gebäude 3, 5 und 7 erworben. Für die zukünftige Nutzung des insgesamt rund 3.300 m² großen Grundstücks befindet sich Gundlach hausintern in der Phase der Projektinitiierung.

Der bereits bestehende Bebauungs-Plan schafft gültiges Baurecht für Wohnen und Gewerbe. Sowohl an der Nikolaistrasse als auch an der Striehlstrasse ist eine geschlossene Bebauung vorgesehen.

Zurzeit bereitet das Büro sabo Architekten die Bauanträge vor.

In der Nikolaistr. 5 sind im Erdgeschoss zwei Gastronomieeinheiten und in den Obergeschossen Wohngemeinschaften geplant. In der Nikolaistr. 3 und 7 sind jeweils zwei Gewerbeeinheiten im Erdgeschoss und in den Obergeschossen 2 bis 3 Zimmerwohnungen angedacht.

Bei allen drei Objekten ist ein grüner Innenhof vorgesehen.

Sie haben Anregungen und Ideen für eine zukünftige Nutzung der Nikolaistraße 3, 5 und 7? Posten Sie auf unserer Pinnwand!

Das Besondere an dem Projekt

  • Mix aus Wohnen, Arbeiten und Leben
  • Konzept: 2017
  • Baubeginn: 2019

* Hier stellen wir Ihnen Projekte in ihrem Planungstand vor. Bitte beachten Sie, dass sich durchaus noch Änderungen ergeben können – nicht zuletzt auch durch Ihr Feedback und Ihre Beteiligung.

Meilensteine

2019

2020

  • Ab Frühling 2020

    Baubeginn

2021

  • Sommer/ Herbst 2021

    Fertigstellung - 1.Teilbereich

2016

Erwerb des Grundstückes

Das Familienunternehmen Gundlach hat im Jahr 2016 drei nebeneinander liegende Grundstücke zwischen der Nikolaistraße (Hausnummern 3, 5 und 7) und der Striehlstraße (Hausnummern 27, 25 und 23) im Stadtteil Mitte der Landeshauptstadt Hannover erworben.

Die Grundstücke sind derzeit bebaut. Die Nikolaistraße 5 und 7 wurden zuletzt vom Niedersächsischen Landesarbeitsamt genutzt und stehen seitdem leer. In der Nikolaistraße 3 werden die Gastronomieflächen von den Mietern weiterbetrieben.

2016

Projektentwicklung

Die drei Grundstücke liegen im Geltungsbereich eines gültigen Bebauungsplanes der Stadt Hannover. Dieser sieht Wohnungen und im Erdgeschoss Gewerbeflächen vor.

In der Projektentwicklungsphase wurde im Besonderen untersucht, welche bestehenden Gebäudeteile erhalten und umgenutzt werden können und welche abgerissen werden müssen. Die Untersuchungen ergaben, dass eine Bestandserhaltung aus brandschutztechnischen und statischen Gründen nicht möglich ist. Aus diesem Grund werden die Bestandsgebäude vollständig abgerissen und durch eine neue Bebauung ersetzt.

2017

Vorplanung / Planung

Das Architekturbüro SABO wurde im Jahr 2017 zunächst mit einer Konzeptstudie und dann mit der Planung für die drei Grundstücke beauftragt.

Die Neuplanung sieht sowohl an der Nikolaistraße als auch an der Striehlstraße eine geschlossene Bebauung vor. Es werden drei Wohn- und Geschäftshäuser entstehen, die jeweils aus einem vorderen Bereich an der Nikolaistraße mit fünf Vollgeschossen und einem ausgebauten Dachgeschoss, sowie einem hinteren Bereich an der Striehlstraße mit vier Vollgeschossen bestehen. Dazwischen entsteht ein begrünter Innenhof.

In der Nikolaistraße 5 sind neben zwei Gastronomieflächen im Erdgeschoss Wohngemeinschaften für Studenten, Senioren oder Alleinstehende als Mietwohnungen geplant. Die Gebäude in der Nikolaistraße 3 und 7 werden ebenfalls Gastronomieflächen im Erdgeschoss erhalten. In den oberen Geschossen entstehen Eigentumswohnungen, vorwiegend kleine 2-Zimmer-Wohnungen.

Die Hauseingänge liegen sowohl an der Nikolaistraße als auch an der Striehlstraße. Die Zufahrt zu den Tiefgaragen erfolgt über die Striehlstraße.

2019

Bauantrag - 1.Einreichung (NIK 7/ NIK 5)

Pinnwand

Ihre Anregungen sind
uns wichtig!

Teilen Sie uns doch bitte
Ihre Gedanken und Ideen mit

An die Pinnwand posten

Vielen Dank für Ihre Meinung!

Warum werden meine Fragen nicht sofort angezeigt / Nettiquette

Wir legen großen Wert auf einen angemessenen und respektvollen Umgang miteinander. Deshalb prüfen wir Ihre Anmerkungen, bevor wir sie veröffentlichen – denn es gibt in Foren immer mal unangemessene Entgleisungen.

Auch Kommentare, die so oder ganz ähnlich schon existieren, erlauben wir uns, nicht doppelt zu veröffentlichen. Bitte haben Sie dafür Verständnis. Für unsere Antwort benötigen wir etwas Zeit. Bitte gedulden Sie sich ein wenig, so bald wie möglich wird Ihr Kommentar dann hier angezeigt.

Kommentar verfassen